Öffnungszeiten:

Büro:
Mo. — Do. 12⁰⁰ — 18⁰⁰ Uhr
 
Kneipe & Club:
Mi. & Do. 18⁰⁰ — 01⁰⁰ Uhr
Fr. & Sa. 18⁰⁰ — 05⁰⁰ Uhr
So. 17⁰⁰ — 00⁰⁰ Uhr
 
Mo. & Di. zu Veranstaltungen

Adresse:

Desi Stadtteilzentrum e.V.
Brückenstraße 23
90 419 Nürnberg
 
Anfahrt

Kontakt:

Telefon: 0911 33 69 43
Mail: pdesi@kubiss.de

Vorverkauf:

Karten gibt´s für:

Stereo Total — David Mayonga — Fatma Aydemir & Hengameh Yaghoobifarah — HEIMAT: Eine Besichtigung des Grauens

Desi Nürnberg | Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg
Die freie Flüchtlingsstadt will unterstützen, Ehrenamt und Geflüchtete gemeinsam organisieren und Solidarität von unten aufbauen.
Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg, Arbeit mit Geflüchteten, Hilfe für Geflüchtete, Desi Nürnberg, Hilfe für Flüchtlinge, Brückenstraße 23
12
page-template-default,page,page-id-12,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,side_menu_slide_from_right,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_advanced_footer_responsive_1000,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Freie Flüchtlingsstadt

Die Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg
– kein mensch ist illegal!

Wirklich, ich lebe in finsteren Zeiten!

Das arglose Wort ist töricht. Eine glatte Stirn
Deutet auf Unempfindlichkeit hin. Der Lachende
Hat die furchtbare Nachricht
Nur noch nicht empfangen.
Was sind das für Zeiten, wo 
Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist
Weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!
Der dort ruhig über die Straße geht
Ist wohl nicht mehr erreichbar für seine Freunde
Die in Not sind?“
Es ist wahr: ich verdiene noch meinen Unterhalt
Aber glaubt mir: das ist nur ein Zufall. Nichts
Von dem, was ich tue, berechtigt mich dazu, mich sattzuessen.
Zufällig bin ich verschont. (Wenn mein Glück aussetzt, bin ich verloren.)
Man sagt mir: iss und trink du!                          Sei
froh, dass du hast!
Aber wie kann ich essen und trinken, wenn
Ich dem Hungernden entreiße, was ich esse, und
Mein Glas Wasser einem Verdurstenden fehlt?
Und doch esse und trinke ich.
Ich wäre gerne auch weise.
In den alten Büchern steht, was weise ist:
Sich aus dem Streit der Welt halten und die kurze Zeit
Ohne Furcht verbringen.
Auch ohne Gewalt auskommen,
Böses mit Gutem vergelten
Seine Wünsche nicht erfüllen, sondern vergessen,
Gilt für weise.
Alles das kann ich nicht:
Wirklich, ich lebe in finsteren Zeiten!
Brecht – An die Nachgeborenen        
             erste Strophe

Wir sind hier – und wir werden kämpfen!

Kein Mensch ist illegal – und in diesen Zeiten reden wir nicht über Bäume oider das Wetter – wir reden über Solidarität!

Die freie Flüchtlingsstadt will nicht repräsentieren, vertreten und deligieren. Sie will verändern.

Wir unterstützen in Notlagen, vermitteln an professionelle Beratungsstellen, helfen Menschen, die nicht bleiben dürfen, Wege zu finden ihr Bleiberecht zu erkämpfen.

Mach mit! Die freie Flüchtlingsstadt will unterstützen, Ehrenamt und Geflüchtete gemeinsam organisieren und Solidarität von unten aufbauen. Geflüchtete brauchen niemanden, der für sie spricht. Sie müssen gehört werden.

Du willst mitmachen – du willst Beratungen und Begleitungen solidarisch organisieren und politisch was verändern? Du hast Kritik oder Ideen – oder willst ein konkretes Projekt umsetzen?

Dann melde dich bei uns, alle sind willkommen.

The free refugee city
Nürnberg – no one is illegal!

Truly I live in dark times!

A sincere word is folly. A smooth forehead
Indicates insensitivity. If you’re laughing,
You haven’t heard
The bad news yet.
What are these times, when
A conversation about trees is almost a crime
Because it implies silence about so many misdeeds,
When, if you’re calmly crossing the street,
It means your friends can’t reach you
Who are in need?
It’s true: I earn a living.
But believe me, that’s just a coincidence. Nothing of what I do entitles me to eat my fill.
It’s a coincidence that I am spared. (If my luck stops, I’m lost.)
They tell me: eat and drink!                            Be glad
that you did!
But how can I eat and drink, if
What I eat is snatched from the starving,
My glass of water from one dying of thirst?
And yet I eat and drink.
I would like to be wise.

The old books say what wisdom is:
To shun the strife of the world and spend the short time
You’ve got without fear.
Do without violence.
Return good for evil.
Not fulfilling desires but forgetting
Counts as wisdom.
I can’t do any of that:
Truly I live in dark times!
Berthold Brecht – To Future
Generations

We are here – and we will fight..

No one is illegal – and it those difficult times we will not talk about trees and weather – we will talk about solidarity.

The free refugee city doesn´t want to represent, delegate or care. It wants to bring change.

We support in cases of emergency. We convey the suitable consultation office for your case and support you finding the right place and time to receive advice. We try to help people in miserable situation – without regard for their asylum status, residence permission, legal condition or anything else.

Join us! The free refugee city does not want to represent, delegate or speak for anybody. The free refugee city wants to support, organize volunteers and refugees together (politically), and to build up solidarity from below. Refugees don´t need someone to speak for them. They struggle and their voices need to be heard.

You want to join us – you want to offer consultation and escort in solidarity and bring change to politics? You have criticism or ideas – or you want to realize a concrete project?

Get in touch with us, you are more then welcome!

„Ihr sollt wissen, daß kein Mensch illegal ist. Das ist ein Widerspruch in sich. Menschen können schön sein oder noch schöner. Sie können gerecht sein oder ungerecht. Aber illegal? Wie kann ein Mensch illegal sein?“Elie Wiesel, US Schriftstellerin

Anlaufstelle für Geflüchtete UND offenes Treffen der Freien Flüchtlingsstadt:

jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00 Uhr